Facebook

Über uns

Wir sind ein kleiner Kreis von Eisenbahnfreunden, der ab 2005 aus einer Initiative des Fahrgastverbands Aktion Münchner Fahrgäste entstanden ist. Seitdem haben wir als ehrenamtliches Freizeitprojekt schon mehrere Sonderzugfahrten mit dem „Wolnzach-Express“ auf's Gleis gestellt.

Am 26. Mai 2017 sind wir nun ein eigener Verein geworden, der Hallertauer Lokalbahnverein mit Sitz in Rohrbach a.d.Ilm, der sich künftig der über 150-jährigen Eisenbahngeschichte zwischen Ilm und Abens widmet.

Bild

Bild: Das Zugteam der Sonderfahrt am 15. August 2014 mit 628 678 der Südostbayernbahn.

Der Wolnzach-Express
Eine Zugfahrt auf der seit 1969 normalerweise nur noch von Güterzügen befahrenen Hallertauer Lokalbahn Rohrbach (Ilm) - Wolnzach Markt sorgt nicht nur bei den Einheimischen für nostalgische Momente. Der Bahnhof Wolnzach Markt ist der letzte betriebsfähig erhaltene Lokalbahnhof in der Hallertau.

Dennoch schauen wir nicht nur zurück auf vergangene Lokalbahnzeiten, sondern fahren mit dem Wolnzach-Express für einen oder zwei Tage auch einen attraktiven Ausflugsverkehr mit moderaten Fahrpreisen. Beliebte Wolnzacher Ausflugsziele wie das Hallertauer Volksfest und das Deutsche Hopfenmuseum sind mit dem Wolnzach-Express auch ohne Auto im Stundentakt erreichbar.

Der reguläre Busverkehr vom Bahnhof Rohrbach (Ilm) nach Wolnzach ist stark eingeschränkt worden, vor allem in den Schulferien und sonn- und feiertags. Der Busverkehr nach Mainburg ist sogar gänzlich eingestellt.

Beliebte Ausflugsfahrten
Bei den zehn gefahrenen Zugpaaren am 15. August 2014 fuhren über 800 Fahrgäste mit dem Wolnzach-Express, darunter auch wieder viele Ausflügler aus München und Ingolstadt, die das nicht alltägliche Zugangebot füür einen Ausflug in die Hallertau nutzten. Sogar extra wegen des Wolnzach-Express von weit her angereiste Besucher, beispielsweise aus Hamburg, konnte unser Zugpersonal schon an Bord begrüßen!